Kontakt
Haben Sie Fragen?04721 72000
KüchenTreff
Google Maps

Zitronensoufflé mit Himbeer-Topping

Luftig, locker und fruchtig frisch

Zitronensoufflé mit Himbeer-Topping

Übersetzt man das französische Wort Soufflé in die deutsche Sprache, erkennt man sofort, worum es sich hier handelt: Ein „aufgeblasenes“ Dessert😬. Luftig und locker gebacken ist unser fruchtiges 🍋Zitronensoufflé nämlich nicht nur optisch ein kleines Highlight. Sehr einfach in der Vorbereitung, verzeiht ein Soufflé jedoch keine Temperaturschwankungen während der Backphase. Nur ein einziger kalter Luftzug💨 und schon fällt das kleine Meisterwerk sofort in sich zusammen. Wer jedoch ganz geduldig erst zum Ende der Backzeit die Ofentür öffnet, wird mit einem wirklich außergewöhnlichen Dessert belohnt💕… einfach köstlich.

Zutaten für 4 Stück.

Für die Soufflés:

  • 4 Eigelb
  • 120 g Quark (Magerstufe)
  • Tonkabohne (Menge nach Belieben)
  • Abrieb und Saft einer Bio-Zitrone
  • 60 g Zucker
  • 4 Eiweiß

Für das Topping:

  • 250 g Himbeeren (frisch oder gefroren)
  • 60 g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL Wasser

Für die Formen:

  • 30 g Zucker
  • 20 g Butter

Zubereitung:

Vorab den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Mini-Cocottes einfetten und anschließend mit Zucker ausstreuen.

Die Bio-Zitrone gut waschen und die Schale abreiben. Die Tonkabohne mit einer Muskatreibe fein abreiben. Beides zusammen mit Eigelb und Quark in einer Schüssel vermengen. Anschließend die Zitrone auspressen und den Saft ebenfalls unterrühren.

Das Eiweiß mit dem Zucker steifschlagen und die Eigelbmasse vorsichtig unterheben, damit das Volumen erhalten bleibt.

Die Soufflé-Masse in die vorbereiteten Backformen füllen (sie sollten etwa ¾ gefüllt sein) und im Backofen auf der zweiten Schiene von unten für 25 Minuten backen. Der Backofen sollte während des Backvorganges nicht geöffnet werden, da Soufflés bei dem kleinsten Temperaturunterschied sofort in sich zusammenfallen würden.

In der Zwischenzeit für das Topping die Himbeeren pürieren und mit Wasser, Zitronensaft sowie Zucker unter Rühren in einem Topf aufkochen lassen und einige Minuten köcheln lassen, bis eine cremige Konsistenz entstanden ist.

Sind die Soufflés fertig, solltet ihr sie sofort aus dem Backofen holen und zusammen mit dem Himbeer-Topping warm servieren. Viel Spaß beim Ausprobieren und nur nicht aufgeben, wenn die Soufflés beim ersten Mal nicht sofort gelingen! Sie sind so lecker, dass sie definitiv einen zweiten Versuch wert sind.

Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems mgk GmbH